Willkommen im HOPE-Seniorenzentrum.

Hier kann man heißen Kaffee trinken, Karten spielen, Musik hören sowie Kurse für ganz unterschiedliche Interessen belegen.

Die Tür ist offen für alle, die Gemeinschaft suchen, auch und insbesondere für solche mit Migrationshintergrund. Das einstige Tanzlokal Lenau-/Ecke Hobrechtstraße ist für viele allein lebende Seniorinnen und Senioren im „Hinterland“ vom Hermannplatz so etwas wie das zweite Wohnzimmer geworden.

1997 hat der Verein HOPE worldwide Deutschland e.V. sein Seniorenzentrum eröffnet. Initiiert wurden Verein und die Begegnungsstätte von Menschen, die christliche Nächstenliebe zum Wohle der Allgemeinheit praktisch umsetzen wollen – unabhängig vom religiösen, kulturellen oder politischen Hintergrund.

Das HOPE-Seniorenzentrum ist ein Teil der Dienste von HOPE-ww. In Berlin hat HOPE noch zusätzlich den Besuchsdienst in einem Pflegeheim und den Obdachlosendienst (OIB) am Nollendorfplatz.

Und für weitere Ideen, Wünsche und ehrenamtliches Engagement ist noch genügend Raum vorhanden!